• Menue: Großplenum auf Ackerscholle wurde gereicht

    Dazu als Getränk : Dauerregen.

    Egal – es ging dennoch gut ab am Samstag auf dem Baugelände. Viele konnten dabei ihre neuen Sicherheitstreter auf Wasserdichtigkeit prüfen, reichlich Erde, Holz und Gehwegplatten wurden verschoben. Es gab Mitgebrachtes zur Stärkung und gelacht wurde sowieso.

    Bei Sonne machen wir das testweise dann auch ´mal.

    Ankommen

    Auf dem Acker und im KuBa begegnen sich „Neue“und „Alte“ immer wieder, man lernt sich
    kennen und mögen, aber ob ein Dörfling inzwischen zum Mitglied geworden ist, wissen wir oft gar
    nicht.
    Um das deutlicher zu gestalten und vor allem auch, um unsere Freude über diesen Schritt in
    die Geno auszudrücken, werden wir auf der GV im April zum ersten Mal neue Mitlieder vorstellen.
    Das Ereignis, Teil dieser Geno geworden zu sein, soll bekräftigt und mit ein klein bisschen Aktivität
    verbunden werden:
    Die „Neuen“ erhalten ein Päckchen Saatgut für eine kleine Zukunftstat.
    Diesmal
    sind es Wildblumen, die gesät werden sollen, an denen wir, die Vögel, Insekten und Erdbewohner
    knabbern und sammeln können.
    Das Saatgut stammt von einem Vermehrungsbetrieb, der naturnahe Begrünungen und Bebuntungen
    für Stadt, Land und Gärten anbietet und von dem wir voraussichtlich auch unser Saatgut für die
    Walleinsaaten (Erosionsschutz, verschiedene Insektenweiden) beziehen werden.
    Wir wollen ja im Dorf den Raum zwischen Wurmhorizont und Lärchengefilden mitdenken und
    entsprechend mit den, in unsere Verantwortung genommenen Flächen sorgsam umgehen (lernen).
    Mit vielen kleinen und manchem großen Schritt kommen wir vielleicht gleich nicht an – aber weiter….

    von : Eva

    …und wer arbeitet am Freitag ?

    An einem Freitag vor dem Großplenum am Samstag, also aktuell am Freitag den 13.April, sind diverse Arbeitsgruppen aktiv.

    Es tagen der Vorstand, die Dorfplanungs- AG, die Interkulturelle AG, das geschäftsführende Plenum. Wichtig auch: 14:00 Mittagessen nach Anmeldung.

    Am Samstag treffen sich neben den Aktionen auf dem Acker die Paten-AG und die Soli-AG. Es zwitschert und brummt…..

    Am Samstag …!

    den 14.4. ….findet abweichend vom Normalfall ein Großplenum in Form von  gemeinsamer Arbeit auf dem Acker statt !

    Zum Anfassen also das Thema: Eigenleistung.

    Wer mithilft: Spaten, Schaufeln, Handschuhe, Arbeitskleidung, Sicherheitsschuhe bitte mitbringen.

    Die ersten Spatenstiche

    Am 3.4. trafen sich 20 Mitglieder der Gemeinschaft auf dem Baugelände. Schon vorher waren einige Zaunelemente für Bauschild und  Bauzaun  über die Zuwegung Am Räsenberg eingetroffen. Wetter war gut, Vegetation noch nicht so wie auf dem Bild… Alle machten einen symbolischen Stich  und danach ging es zurück in´s KuBa. Die Diskussionen der Bau-Arbeitsgruppe und das abendliche Geschäftsführende Plenum übertrafen den Zeitaufwand einer kleinen Feier unmittelbar nach Rückkehr allerdings bei Weitem.

    Mit bescheidenen Mitteln Großes bewegen ?

    Gerne, zum Beispiel viel Bauzaun auf kleinem Anhänger.

    Ungewöhnlich, aber unbedingt im gesetzlichen Rahmen.

     

    Das Dorf und die Kulturelle Landpartie

    Wir werden auf dem Baugelände zeitgleich zur KLP einen Infostand einrichten. Außerdem lässt sich eine improvisierte „Dorfstrasse“ erwandern und mit etwas Glück ist auch noch ´was Essen und Trinken übrig. Und diese Hütte sollte auch bis dahin fertig sein.

    Weitersagen!    

    Stangenholz schälen

    Am vergangenen Wochenende wurde Stangenholz aus dem Wald geholt und als Baumaterial für Nebengebäude vorbereitet: geschält. Wer dabei sein konnte, freute sich über sichtbare  Resultate.

    Endlich Aktion !

    Das Neuentreff am ersten Samstag im Monat

    Aktuell am 7. April findet wieder eine Infoveranstaltung im Kulturbahnhof statt, die Interessierten einen Einblick in unser Projekt und  den Stand der Dinge gibt.

    Wer sind wir, wer seid Ihr, wie kann man sich einbringen ? Dazu gibt es mittags Mitgebrachtes für Alle und eine Bauplatzbegehung. Fragen? Gerne.

     

    Das Großplenum, eine von HOME initiierte, gut besuchte Veranstaltung.

    Das Team HOME und sein Kooperationspartner “Initiative für internationalen Kulturaustausch IIK Hannover (www.iik-hannover.de)” ließen Revue passieren , was im Projekt bislang gelaufen ist, welchen Stellenwert Interkulturelles für uns hat und wo diese Idee eigentlich herkommt. Dazu wurde auch ein Zeitstrahl, beginnend Frühsommer 2015 bis heute erläutert. Einige der Geflüchteten waren zugegen, es wurde natürlich auch übersetzt.

    Aufschlußreich die Frage : was ist typisch deutsch- in Selbsteinschätzung wie aus Sicht unserer ausländischen Teilnehmer. 4 Fragen zum Umgang miteinander im Dorf waren im Anschluß zu bearbeiten.  Fazit : Wirklich lehrreich und spannende Basis für Diskussionen.

    Wie immer das Ganze mit bester Beköstigung und sehr guter Stimmung. Und – fast unglaublich – wir wurden pünktlich fertig!

    Figur mit Angeboten zum Thema: Deutsch-Sein

    Das KuBa wie immer eine ideale Location für Begegnung und miteinander reden, essen, lachen. Spendentopf daher obligatorisch:

    Termine

    • 24.04.2018
      ganztägig
      AGs und Plenum


    alle Termine

    Dorfpost

         © 2016 HITZACKER DORF eG | Impressum