• Das interkulturelle Generationendorf

    Das Europa von Morgen wird so lebenswert und liebenswert sein, wie wir es zusammen werden lassen. Es liegt an uns, gemeinsam Räume für die praktische interkulturelle und demokratische Gesellschaftsentwicklung zu schaffen. Gemeinsam haben wir gestartet unser grenzenloses Dorf zu bauen. Darin wollen wir ein Modell des friedlichen Zusammenlebens der Kulturen und Generationen im ländlichen Raum entwickeln.

    Wie wollen wir leben im 21. Jahrhundert?

    Auf dem Land, in interkultureller Nachbarschaft, dörflich und doch stadtnah.
    Die Genossenschaft Hitzacker/Dorf will gemeinsam erkunden, was es braucht, ein Leben auf dem Land nachhaltig aufzustellen.

    Wir wollen ein Ort sein, der sich einlässt:

    • auf drängende gesellschaftliche Fragen;
    • der untersucht, wie Leben gelingt im Einklang mit der Natur, nicht gegen sie;
    • wir organisieren uns selbst;
    • wir wagen Basisdemokratie;
    • wir bauen ökologisch;
    • entwickeln ein CO2 neutrales Mobilitätskonzept;
    • wir fördern Wertschöpfung regional;
    • wir kreieren einen Ort, der zum Bleiben einlädt, von der Wiege, bis zur Bahre, das ganze Leben;
    • wir möchten mit Geflüchteten Menschen zusammenleben lernen.

    Ja, der Anspruch ist kein geringer, aber das Leben auf dem Land, mit seinem eigenen Tempo, seiner Ruhe und Schönheit, bietet ideale Bedingungen Gelassenheit zu entwickeln, sich Zeit zu nehmen für die wesentlichen Dinge.

    Das sind meine Nachbarn, egal woher sie kommen, egal was sie mitbringen, Kinder, Junge, Alte. Meine direkt erlebte Umwelt, der Kreis, den ich überschauen kann. Hier ist das Potential, das Lernfeld für Friedfertigkeit. Die hat Strahlkraft in die Welt und stellt so den erfahrbaren Bezug ins Überregionale her. Think global, act local, als lebbares Konzept. Jetzt, hier, gemeinsam.

    mehr über das Dorf erfahren

    Termine

    • 12.01.2018
      19:00
      Blitzplenum


    alle Termine

    Dorfpost

         © 2016 HITZACKER DORF eG | Impressum